Stärkung der Freiwilligenarbeit in der Region

1.10.2016 – 30.09.2017

Das Projekt „Neue Formen integenerativen Lernens – Stärkung der Freiwilligenarbeit in der Region“ sucht Großeltern!

Ausgangssituation 

Im Bezirk Murtal befinden sich zurzeit ca. 700 Flüchtlinge, darunter auch Kinder, die mit ihren Eltern aus ihren Heimatländern flüchten mussten. Die Großeltern konnten in meisten Fällen nicht mitkommen. Andererseits gibt es in der Region viele ältere Menschen, die in soziale Isolation geraten sind oder solche, die keine Enkelkinder haben.

Das Projekt sollte helfen einerseits den Flüchtlingskindern den Kontakt mit älteren Personen („Ersatzgroßeltern“) zu knüpfen, andererseits könnten die älteren Personen mehr Lebensqualität durch den Umgang mit den Kindern gewinnen. 

Veranstaltungen im Rahmen des Projekts

  • „Neue Formen intergenerativen Lernens – Stärkung der Freiwilligenarbeit in der Region“Osternestsuche 337x600 - Freiwilligenarbeit in der Region
    19. April 2017, 16.00 Uhr,Bildungstreff Oberes Murtal
  • Osternestsuche
    30. Mai 2017, 16.00 Uhr im Schillerpark Judenburg
  • Begegnung in der Stadtbibliothek
    29. Juni 2017, 16.00 Uhr in der Herrengasse 12, Judenburg
  • Musikworkshop
    1. August 2017, 14.00 Uhr im Jugendzentrum Judenburg, Kaserngasse 22
  • Walderlebnis mit Eva Volkar und Heli Kreiter
    22. August 2017, 10.00 – 14.00 Uhr, Wieserhof, Feistritzgraben 34, 87755 St.Peter/Judenburg

Zielgruppen im Projekt:

  • Ältere Personen in der Region
  • Flüchtlingsfamilien mit Kindern

Schwerpunkte des Projekts: 

  • Bedarfserhebung – wie viele Flüchtlingskinder gibt es in der Region
  • Infoveranstaltung für ältere Personen: Flüchtlingssituation in der Region, Herkunftsländer – Traditionen und Bräuche, Lebensstil
  • Schaffung der Begegnungsmöglichkeiten – Flüchtlingsfamilien und ältere Personen aus der Region: Stationen mit Moderation und Programm.

Nach der Phase des Kennenlernens sollten die Gemeinschaften gebildet werden – Kinder und „Großeltern“, im optimalen Fall werden weitere Treffen selbständig organisiert.

Ihre Ansprechperson:

Portrait Ehgartner

Bildungsnetzwerk Steiermark

Irina Ehgartner, MA
Regionale Koordinatorin

0664-83 47 145
irina.ehgartner@eb-stmk.at


Unterstützt aus Mitteln des Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

logo bmask - Bildung für ältere Menschen